Theurer: Wir verlieren mit Ernst Pfister einen herausragenden Vertreter des Südwest-Liberalismus

Zum Tode des früheren stv. Landesvorsitzenden der FDP Baden-Württemberg, Fraktionsvorsitzenden, Wirtschaftsministers und stv. Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Ernst Pfister, erklärt der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdB:

„Die Nachricht vom Tode Ernst Pfisters hat mich tief getroffen. Mit Ernst Pfister verlieren wir Freie Demokraten einen herausragenden Vertreter des Südwest-Liberalismus. Als stellvertretender Landesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender hat er die Arbeit der FDP in Baden-Württemberg über viele Jahre entscheidend mitgeprägt. Als Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg hat er liberale Impulse gesetzt.

Die Ostpolitik Walter Scheels führte Ernst Pfister 1969 zur FDP. Er machte sich als Bildungspolitiker einen Namen, als Sohn einer Bäckerfamilie lagen ihm die Interessen der kleinen und mittleren Unternehmen besonders am Herzen. Aber auch Musik und Kultur waren dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Harmonika Verbands immer wichtig.

Ernst Pfister war bis zuletzt als Basismitglied bei den Freien Demokraten aktiv. Wir werden ihn und sein Engagement schmerzlich vermissen. Meine Gedanken sind bei seiner Frau Doris und seiner Familie.“