Zu den aktuellen Umfrageergebnissen zur Landtagswahl in Baden-Württemberg erklärt der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg und stv. Fraktionsvorsitzende der FDP Bundestagsfraktion, Michael Theurer MdB:

„Der aktuelle Umfragewert von 7% ist ein kleiner Dämpfer für die FDP, der vor dem Hintergrund des Fiaskos von Thüringen aber zu erwarten war. Dieser Rückgang bewegt sich unter dem Bundestrend. Insgesamt bleibt die FDP im Land aber stabil im oberen einstelligen Bereich. Das zeigt, dass die Menschen in Baden-Württemberg zufrieden mit der Arbeit der FDP im Land, insbesondere auch der Landtagsfraktion unter Führung von Hans-Ulrich Rülke sind. Unser Ziel für die Landtagswahl ist es, klar zweistellig zu werden und somit eine klare Option für eine Regierungsbeteiligung zu haben. Wir wollen klare Trendwenden für die Politik in Baden-Württemberg erreichen.
Die aktuellen Umfragewerte zeigen aber auch, dass eine grün-rot-rote Koalition rechnerisch möglich wäre. Für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg wäre eine solche Koalition verheerend. Wir kämpfen für eine starke bürgerliche Mitte jenseits der politischen Ränder.“