Wirtschaftliche Zusammenarbeit von Baden-Württemberg und Delaware soll vertieft werden

(Stuttgart) Baden-Württemberg und der US-Bundesstaat Delaware wollen ihre wirtschaftsbezogene Zusammenarbeit ausbauen und vertiefen. Dies gab heute in Stuttgart Baden-Württembergs Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident, Ernst Pfister, nach einem Gespräch mit der Gouverneurin, Regierungschefin des US-Bundesstaates Delaware, Frau Ruth Ann Minner, bekannt.

Minner gab als einen Schwerpunkt ihrer Reise nach Europa das Land Baden-Württemberg an. Ziel des Besuchs in Stuttgart ist – neben einem Besuch der Firma DaimlerChrysler, die in Delaware eine größere Produktionsstätte hat – die Intensivierung des politischen Dialogs mit der Landesregierung Baden-Württemberg.

Ein besonders wichtiger Gesprächspunkt von Minner und Pfister war die gegenseitige Unterstützung von Firmen aus modernen High-Tech-Branchen wie beispielsweise der Biotechnologie, die in beiden Staaten vielseitige Möglichkeiten der Zusammenarbeit nutzen sollen.

Im Hinblick darauf, dass Nordamerika speziell für Baden-Württemberg einer der wichtigsten Handels- und Technologiepartner ist, wird im Rahmen des Nordamerika-Programms der Baden-Württemberg International (BWI) eine ganze Reihe von Maßnahmen durchgeführt. So wird das Wirtschaftsministerium bereits im Juni dieses Jahres eine Unternehmerdelegation zur größten Biotechnologiemesse in die USA nach Philadelphia führen. Im Rahmen dieser Reise ist auch eine Standortpräsentation des Landes Baden- Württemberg in Delaware in Aussicht genommen.

Wirtschaftsminister Pfister bekräftigte die bislang gute Kooperation mit den USA und bot der Gouverneurin auch die Dienstleistungen der BWI für kooperationssuchende Firmen aus Delaware an. Durch eine beiderseitige Nutzung des Angebots insbesondere im Hinblick auf Kontakt- und Kooperationsbörsen sollte den kleinen und mittleren Unternehmen nach Ansicht des Ministers der Eintritt in den gegenseitigen Markt erleichtert werden.

Pfister: „Ich würde mich freuen, wenn die Landesregierung von Baden-Württemberg und die Staatsregierung von Delaware für die nächsten Jahre eine kontinuierliche und Erfolg versprechende Zusammenarbeit entwickeln“.