Unterwegs im Rems-Murr-Kreis

Im Rahmen seiner Listening Tour war Michael Theurer diesmal im Rems-Murr-Kreis unterwegs. In Remshalden besuchte er das besonders engagierte mittelständische Unternehmen Schnaithmann. Michael Theurer unterstrich die Bedeutung mittelständischer Betriebe für die wirtschaftliche Stabilität der gesamten Region. Begleitet wurde der FDP Landesvorsitzende von Jochen Haußmann MdL, dem Ortsvorsitzenden der FDP Remshalden Jürgen Schulte und dem Bürgermeister von Remshalden Stefan Breiter.

Michael Theurer nahm die Anliegen und Bedürfnisse des Unternehmens auf und informierte sich gemeinsam mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der FDP/DVP Landtagsfraktion Jochen Haußmann MdL über die kleinen und großen Probleme vor Ort mit den europäischen Vorschriften zu Datenschutz und Bürokratie. Geschäftsführer Karl Schnaithmann mahnte an, dass die bürokratischen Hürden für die Unternehmer vor Ort dringend verringert werden müssen. Zustimmend erklärte Michael Theurer: „Die FDP setzt sich ein für die Vollendung des Binnenmarkts. Aber wir wollen keine EU, die sich in alle Lebensbereiche regulierend einmischt. Ziel meiner Arbeit im Europäischen Parlament ist es, kleine und mittlere Unternehmen in ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeiten zu stärken und ihnen den Zugang zum europäischen Binnenmarkt zu erleichtern. Es ist die die Aufgabe der Politik, die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Standort- und Beschäftigungsmanagement zu garantieren. Dies bedeutet, Regulierungen zu begrenzen und Bürokratie zu verringern.