Theurer: ?Urteil des Staatsgerichtshofs ist völlig ungenügend!?

(Berlin) ? Zu der Entscheidung des Staatsgerichtshof Baden-Württemberg in der Wahlprüfungsbeschwerde des ehemaligen FDP-Kreisvorsitzenden Karlsruhe-Land, Prof. Dr. Otto F. Hagena erklärt der stellv. Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdL:
? Das Urteil ist völlig unbefriedigend, weil es die eigentliche Frage des Regionalproporzes nicht genügend berücksichtigt hat.?

Theurer spricht sich dafür aus, das Urteil genau zu prüfen und empfiehlt seiner Partei eine Klage vor dem Bundesverfassungsgericht ernsthaft in Erwägung zu ziehen.