Theurer und Kern: Den freien Schulen die notwendige finanzielle Basis sichern

Der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Michael Theurer MdEP, und der bildungspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Timm Kern MdL, sagten zur Thematik der Privatschulfinanzierung:

Die offenkundige Geringschätzung von Grün-Rot zwingt die freien Schulen dazu, sich vom baden-württembergischen Leitbild einer Privatschule in sozialer Verantwortung zu verabschieden.

Unabhängig vom derzeit laufenden Gerichtsverfahren halten wir Freien Demokraten einen Zuschuss an die Schulen in freier Trägerschaft für erforderlich, mit dem diese einen Schulbesuch zu einem niedrigen Schulgeld anbieten können.

Nach Auffassung der FDP darf niemand aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse des Elternhauses am Besuch einer Privatschule gehindert werden. Allerdings zwingt die offenkundige Geringschätzung der grün-roten Landesregierung die freien Schulen immer mehr dazu, sich vom baden-württembergischen Leitbild einer Privatschule in sozialer Verantwortung zu verabschieden. Dabei leisten die Schulen in freier Trägerschaft einen entscheidenden Beitrag zur Vielfalt unserer Bildungslandschaft. Wäre Grünen und SPD tatsächlich an Bildungsgerechtigkeit gelegen, müssten sie gerade auch den freien Schulen die notwendige finanzielle Basis sichern.