THEURER: IG-Metall-Forderungen belasten Unternehmen

„Die IG-Metall-Forderung nach einer sechsprozentigen Lohnerhöhung und zusätzlicher Reduzierung der Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden bietet ernsthaft Grund zur Sorge. Dies könnte zu einer Kostensteigerung von mehr als zehn Prozent führen. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen dürften massiv unter Druck geraten. Die Forderungen liegen weit über dem Produktivitätsfortschritt. Dies kann dem Wirtschaftsstandort Deutschland schaden und Arbeitsplätze gefährden.“