Theurer: Grüne Steuerpläne sind eine Bedrohung für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg

Zu den aktuellen Steuererhöhungsvorschlägen von Experten der Heinrich-Böll Stiftung und der Debatte hierzu erklärt der FDP-Landesvorsitzende und Präsidiumsmitglied im FDP-Bundesvorstand Michael Theurer MdEP:

Die Signale der Grünen, jetzt weitere Steuererhöhungen vorzuschlagen, sind fatal. Die Steuerpläne würden zu einer erheblichen Mehrbelastung der Mittelschicht führen und Arbeitsplätze und damit die Existenz vieler Arbeitnehmer und ihrer Familien gefährden. Sie sind Gift für den Wohlstand in unserem Land. Wenn Herr Özdemir darin einen wertvollen Beitrag sieht, den Menschen noch mehr von ihrem hart verdienten Geld zu nehmen, ist er schief gewickelt.

Wenn die Grünen davon reden, Reiche stärker zur Kasse zu bitten, meinen sie damit nicht die Einkommensmillionäre – sie treffen die breite Mittelschicht. Die Bürger und Unternehmer in unserem Land dürfen nicht zu Melkkühen werden. Die FDP will die Mitte der Gesellschaft entlasten. Deshalb sprechen wir uns deutlich für die Abschaffung der kalten Progression aus. Wir Liberale wollen den Wohlstand für unsere Bürgerinnen und Bürger erhalten und keine neuen Belastungen für Bürger und Unternehmen.