THEURER: CDU ist an Wahlergebnis in Niedersachsen selbst schuld

„Ich freue mich sehr, dass die FDP den Wiedereinzug in respektabler Stärke geschafft hat. Ihr Ergebnis lässt sich sicherlich vergleichen mit dem Ergebnis Bei der Bundestagswahl – so lag die FDP Niedersachsen bereits bei der Bundestagswahl unter dem bundesweiten Ergebnis der FDP.

Regionale Besonderheiten haben hier den Ausschlag gegeben: Mit einem starken Ministerpräsidenten auf der einen Seite und der demokratisch fragwürdigen Aktion des Twesten-Manövers auf der anderen Seite. Das hat der CDU geschadet. Der Konflikt der streitenden Schwesterparteien CDU und CSU war ebenfalls kontraproduktiv. Insofern haben Seehofer und Merkel auch dazu beigetragen, dass die Union unter ihren Möglichkeiten geblieben ist.“