Südwest-FDP: Hunzingers Spende an Kinkel ordnungsgemäß verbucht

(Stuttgart) Der Hauptgeschäftsführer der FDP Baden-Württemberg, Olaf Bentlage, hat erneut klar gestellt, dass die 1999 von Dr. Klaus Kinkel geworbene Spende der Moritz Hunzinger PR GmbH in der Höhe von 20.000 DM korrekt verbucht und quittiert wurde und nicht veröffentlichungspflichtig war.

Da die Hunzinger Spende über 10.000 DM an den Kreisverband Schwäbisch Hall nicht auf den Scheckaussteller (Hunzinger PR), sondern auf den Schecküberbringer, Dr. Walter Döring, ausgestellt wurde, muss der Rechenschaftsbericht für 1999 korrigiert werden. Im Übrigen macht die Summe von 30.000 DM eine Veröffentlichung der Spenden der Firma Hunzinger PR GmbH notwendig.

Nochmals – die von Dr. Klaus Kinkel geworbene Spende über 20.000 DM allein, war nicht veröffentlichungspflichtig. Sie ist korrekt verbucht und quittiert.