Spitzenkandidatur: FDP lässt jetzt die Mitglieder entscheiden.

Die FDP Baden-Württemberg hat am Freitagabend das Verfahren zu einem Mitgliederentscheid zur Spitzenkandidatur zur Landtagswahl begonnen. Bis zum 19. Februar können sich Kandidaten bei der Partei melden. Der Fraktionsvorsitzende im Landtag, Dr. Hans-Ulrich Rülke, ist bereits als Kandidat vorgeschlagen worden. Nur wenn mehrere Kandidaten vorgeschlagen werden, findet der Entscheid statt, der mit Verkündung des Ergebnisses bindend ist. Ansonsten entscheidet ein Landesparteitag im Juni.

Parallel zum Mitgliederentscheid zur Spitzenkandidatur findet auch eine Mitgliederbefragung zum Landesvorsitz statt. Hier ist der amtierende Landesvorsitzende, Michael Theurer MdEP, bereits vorgeschlagen worden. Das Verfahren ist dasselbe. Im Gegensatz zur Spitzenkandidatur ergibt die Befragung zum Landesvorsitz nur ein Stimmungsbild. Entscheidend ist hier die Wahl auf einem Landesparteitag im Juni. Dies erfordert das Parteiengesetz.