Sie sind gefragt – die Personalwahlen 2016

Die Geschäftsordnung ist beschlossen – die Personalwahlen 2016 werden vorbereitet

Am 12. Juni 2015 wird die Partei wichtige personelle Weichen stellen. An diesem Tag findet der Landesparteitag zur Wahl eines Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2016 statt. Auf diesem Parteitag wird auch der Landesvorstand einschließlich des Landesvorsitzes neu gewählt.

Erstmals seit Öffnung der Landespartei hin zu mehr Basisdemokratie werden alle Mitglieder um die Stimmabgabe bei der Wahl des Spitzenkandidaten zur Landtagswahl und der Besetzung der Position der oder des Landesvorsitzenden gebeten! Am 23.01.2015 beschloss der Landesvorstand die entsprechende Geschäftsordnung.

Während nach unserer Satzung die Mitglieder den Spitzenkandidaten oder die Spitzenkandidatin direkt wählen können, wird beim Landesvorsitz durch die Mitglieder eine Wahlempfehlung für die Delegierten ausgesprochen.
Der Mitgliederentscheid für beide Positionen macht natürlich nur Sinn, wenn es für die jeweiligen Positionen mehr als einen Kandidaten gibt. Jeweils ein Kandidat ist schon heute bekannt: Dr. Hans-Ulrich Rülke wird sich um die Spitzenkandidatur im Land bewerben, Michael Theurer wird als Bewerber um den Landesvorsitz antreten. Nun liegt es an der Partei, weitere Bewerber ins Rennen zu schicken.

Personalvorschläge können vom 05.02.2015 bis zum 19.02.2015 eingereicht werden (Ausschlussfrist!).
Vorgeschlagen werden können alle Personen, die für den Landtag von Baden-Württemberg wählbar sind. Vorschlagsberechtigt zur Nennung eines Bewerbers für eine in Frage stehende Positionen sind:
• 50 Mitglieder,
• die Vorstände von drei Kreisverbänden,
• der Vorstand eines Bezirksverbandes oder
• der Landesvorstand.
Selbstverständlich muss der Wunschkandidat auch mit dem Vorschlag einverstanden sein.

Alle weiteren Fragen zum Vorschlag und Verfahren und die Vorschlagsformulare finden Sie unter folgenden Links:
Informationen zum VerfahrenVorschlagsformular SpitzenkandidatSonderformular Spitzenkandidat Vorschlagsformular Landesvorsitz Sonderformular Landesvorsitz oder Sie können beim Landeswahlleiter, Sebastian Haag, in der Geschäftsstelle des Landesverbands unter der Telefonnummer 0711/ 666 18-0 erfragt werden! Zudem finden Sie die Geschäftsordnung auch auf www.meine-freiheit.de in der Gruppe FDP BW.

Sobald zwei gültige Bewerber je Position genannt sind, muss die Mitgliederbeteiligung durchgeführt werden. Ob dies in einer Briefwahl erfolgt oder in einer Präsenzwahl auf Bezirksebene, entscheidet der Landesvorstand in seiner Sitzung am 28.02.2015. Wir werden Sie zeitnah über den weiteren Fortgang des Verfahrens informieren!