?Schwächung des Wirtschaftsstandorts nicht hinnehmbar?

Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Ernst Pfister hat heftigen Widerstand gegen Überlegungen der Bahn angekündigt, auf der Gäubahn-Strecke von Stuttgart nach Zürich keine ICE-Züge mehr einzusetzen. ?Dies würde zu einer Schwächung des Wirt-schaftsstandortes führen?, warnte Pfister. Der Minister sowie die drei Landtagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Wetzel, Dietmar Bachmann, und Dieter Kleinmann warnten zudem davor, den Bürgern den ICE auf dieser Strecke vorzuenthalten. ?Der südliche Teil Ba-den-Württembergs muss optimal in das Bahnprojekt Baden-Württemberg 21 eingebunden werden?, so Pfister und die drei Abgeordneten.
Medienberichten zufolge prüft die Bahn derzeit, nur noch lokbespannte Züge auf der Gäubahn einzusetzen, weil wegen längerer Wartungszeiten bundesweit immer weniger ICE-Züge zur Verfügung stünden.