Pressemitteilung Theurer: „FDP bereit Regierungsverantwortung zu übernehmen“

Zu den aktuellen Hochrechnungen (18.45 Uhr) erklärt der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat der FDP Baden-Württemberg zur Bundestagswahl und Mitglied im Bundespräsidium der FDP, Michael Theurer MdB:


„Die Freien Demokraten sind erstmals bei zwei Wahlen in Folge zweistellig. Dies ist ein historischer Erfolg. In Baden-Württemberg haben wir unseren Status als Stammland der Liberalen eindrucksvoll unterstrichen.

Die Freien Demokraten in Baden-Württemberg haben mit ihrem hervorragenden Ergebnis im Südwesten erneut einen wesentlichen Beitrag zum Gesamterfolg geleistet. Auf das Stammland der FDP ist Verlass. Die Südwest-FDP wird weiterhin mit einer starken Landesgruppe im Deutschen Bundestag vertreten sein. Nach der Landtagswahl im März, bei der wir mit 10,5 Prozent die Widerstandslinie zur Zweistelligkeit auch für die Bundes-FDP durchbrechen konnten, ist das der zweite große Erfolg für die FDP Baden-Württemberg im Doppelwahljahr 2021.

Die Hochrechnungen zeigen, dass die Politik der FDP und unsere konstruktive Oppositionsarbeit der vergangenen vier Jahre bei den Menschen ankommt. Wir sind bereit, Regierungsverantwortung zu übernehmen und Deutschland mit liberaler Politik nach Vorne zu bringen. Die wirtschaftliche Aufholjagd nach der Corona-Krise durch den Dreiklang „Entlasten, entfesseln, investieren“ sowie wirksamen Klimaschutz durch Innovation und den Einsatz für echte Technologieoffenheit gibt es nur mit der FDP. Eine Rot-grün-rote Koalition wäre hingegen eine Katastrophe für den Wirtschaftsstandort Deutschland und eine schwere Bürde für die guten Beziehungen zu unseren internationalen Partnern, die Grundvoraussetzung für unsere Sicherheit und unseren Wohlstand in den vergangenen Jahrzehnten waren. Olaf Scholz muss eine Koalition mit der Linkspartei noch heute Abend ausschließen.“