Pfister: Kinder müssen in Kindergärten und Grundschulen intensiver gefördert werden

(Stuttgart) Der Vorsitzende der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Ernst Pfister, hat in einer Landtagsdebatte über die ?Schulleistungsuntersuchung PISA? vor oberflächlichen Folgerungen gewarnt. Es genüge nicht, nur die Ergebnisse des internationalen Leistungstests zu kennen. Pfister: ?Die erste Hausaufgabe für uns alle lautet daher: Pisa lesen und verstehen.?

Nach den Worten von Ernst Pfister sind folgende Konsequenzen zu ziehen:
· Wir brauchen eine intensivere Förderung in Grundschule und Kindergarten.
· Wir müssen das Einschulungsalter überdenken.
· Auf die dramatischen Veränderungen im familiären Umfeld der Schüler sollten Schulbehörden und Lehrer reagieren. Deshalb müssen in der Lehrerausbildung neue Akzente gesetzt werden.
· Wir brauchen mehr Ganztagsschulen, die neue Lernformen anbieten.
· Fort- und Weiterbildung muss für alle Lehrer zur Pflicht werden.
· Die Orientierungsstufe im Eingang der weiterführenden Schulen muss wieder ihrem Namen gerecht werden.
· Die Schulen brauchen mehr Selbstständigkeit ? das trägt zu ihrer Leistungsmotivaton bei.
· Die sprachliche Integration der ausländischen Schüler muss intensiviert werden.