Persönliche Erklärung von Prof. Dr. Ulrich Goll

(Stuttgart) Prof. Dr. Ulrich Goll hat heute in Stuttgart erklärt:

?Die bevorstehende Bundestagswahl hat eine herausragende Bedeutung für die politische Zukunft unseres Landes. Um die gewaltigen politischen Herausforderungen, insbesondere in der Wirtschafts- und Finanzpolitik, in der Bildungspolitik sowie in der Sozialpolitik bewältigen zu können, muss die rot-grüne Bundesregierung abgelöst werden. Aus diesem Grunde sind die strategischen Überlegungen des FDP/DVP-Landesvorsitzenden Dr. Walter Döring vollkommen richtig und das Gebot der Stunde: Die FDP muss sich programmatisch wie personell so stark wie möglich in diesen Wahlkampf einbringen. Dies ist auch notwendig, um dem südwestdeutschen Liberalismus weiterhin das Gewicht innerhalb der Bundespartei zu sichern, das er bisher hatte.

Für mich persönlich wäre es äußerst reizvoll gewesen, für den Deutschen Bundestag zu kandidieren und die Gruppe der baden-württembergischen Bundestagsabgeordneten zu verstärken. Letzten Endes haben jedoch rein private und insbesondere familiäre Gründe den Ausschlag dafür gegeben, dass ich mich nicht dafür entschieden habe. Ich möchte meine Arbeit als Justizminister und Ausländerbeauftragter in Baden-Württemberg fortsetzen. Unabhängig von dieser Entscheidung werde ich mich entsprechend der Bedeutung der vor uns liegenden Wahl aber selbstverständlich in besonderer Weise im Wahlkampf engagieren.“