Meinhardt: Schule ohne Grenzen

Der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Bundestag Patrick Meinhardt fordert die Aufhebung der Schulbezirke für Grundschüler.

Die Zwangszuweisung von Grundschulen muss aufhören. Nur wenn Eltern die freie Wahl der Grundschule haben, können sie für ihre Kinder die beste Schule auswählen. Dieser Wettbewerb der Schulen untereinander wird in der ganzen Bundesrepublik Deutschland eine Qualitätsoffensive starten. Um Fehlentwicklungen vor Ort entgegenzuwirken, sind höhere Pro-Kopf-Zuweisungen an sozial benachteiligten Schulstandtorten denkbar. Die bisherige garantierte Versorgung mit Schülern durch die starren Regelungen der Einzugsgebiete muss entfallen.

Die Landesregierung in NRW setzt mit ihrem neuen Schulgesetz auf Betreiben der FDP-Landtagsfraktion das richtige Zeichen. Für Meinhardt gilt: Die Schule ohne Grenzen ist die Schule der Zukunft.