Meinhardt: „Mit gestärkten Hauptschulen gegen Bildungsarmut“

(Berlin) Zu der vom IW, DIHK und BDA vorgestellten Bildungsstudie und der festgestellten Zunahme an Bildungsarmut in Deutschland, erklärt der bildungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Patrick Meinhardt:

Die Große Koalition ist zu beschäftigt mit Steuererhöhungen und verliert dabei die Zukunft junger Menschen aus dem Blick. Das Schulsystem braucht dringend mehr Freiheit, Flexibilität und Durchlässigkeit. Immer noch stehen Vorschriften, Auflagen und Bürokratie eher im Mittelpunkt als die Schüler

Hauptschulen dürfen nicht weiter diffamiert werden, sondern brauchen unsere politische Unterstützung. Nur durch frühzeitigen, engen Kontakt mit Handwerk, Handel und Gastronomie bringen wir Lehrstellen und zukünftige Auszubildende zusammen.

Nur wenn wir die Hauptschule zur Ganztagesschule machen, erreichen wir, dass jeder einzelne Schüler in seinen eigenen Talenten gefördert wird.