Meinhardt: Endlich wird die Notbremse gezogen

Zur aktuellen Debatte um die spätere Einführung der Bildungspläne und die Ausweitung der Erprobung erklärt der FDP-Generalsekretär Patrick Meinhardt:

Viel zu spät zieht Minister Stoch die Notbremse und verstärkt damit erneut den Eindruck vom grün-roten Bildungschaos. Dass er bei diesem so entscheidenden Thema endlich auf Gründlichkeit setzt, statt mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, ist durchaus zu begrüßen. Jetzt aber muss Minister Stoch dieses zusätzliche Jahr nutzen, um wirklich nochmals vollkommen neu zu diskutieren, sonst bringt das gewonnene Jahr überhaupt nichts. Das Ministerium muss hier mehr Offenheit gegenüber den Fachleuten zeigen, statt zu glauben, man könne im Hinterzimmer über die Köpfe der Schüler, Eltern und Lehrer hinweg entscheiden.