Meinhardt: DGB polarisiert statt zusammenzuführen

Zu den Forderungen des DGB zum 1.Mai zum Bildungsurlaub erklärt der FDP- Generalsekretär Patrick Meinhardt:

Schade! Statt eine sinnvollen Forderung nach einem klugen Bildungsurlaub zu fördern, polarisiert der DGB unnötig. Wir brauchen neue Wege in der Weiterbildung, die gemeinsam von Arbeitnehmern und Arbeitgebern getragen werden. Wir brauchen aber sicher keine neue ideologische Keule der Gewerkschaften gegen die Arbeitgeber. Dieser Schuss geht nach hinten los.