Mehr Interesse an Donaustrategie gefordert

Anlässlich der Auftaktveranstaltung zur „European Cycle Tour“ in Donaueschingen erklärte Michael Theurer, dass die Bedeutung der Donaustrategie auch in Berlin anerkannt werden müsse. Mit dieser europäischen Radtour soll bei Bürgern und lokalen Akteuren für die Donaustrategie und für mehr Zusammenarbeit im Donauraum geworben werden. „Die Chancen in den wirtschaftlichen, kulturellen aber auch ökologischen Bereichen sind groß, werden aber noch nicht in dem entsprechenden Maße genutzt“, so der FDP-Europaabgeordnete Michael Theurer, der stellvertretender Vorsitzender des Donauforums im Europäischen Parlament ist. Gerade bei der Förderung kleinerer und mittlerer Unternehmen durch verschiedene europäische Töpfe gäbe es noch Handlungsbedarf in der Informationsvergabe.