Liberaler Solar-Gipfel

Freiburg – Die Rolle der Solarenergie in einer Europäischen Low Carbon Economy Strategie war eines der Themen beim Liberalen Solar Gipfel in Freiburg. In den Räumen des Fraunhofer Institutes trafen sich hierzu interessierte Bürgerinnen und Bürger, um unter anderem das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE), als eines der führenden deutschen Solar-Forschungsinstitute mit seinen 1300 Mitarbeitern kennenzulernen, aber vor allem um den Fachvorträgen zu folgen und zu diskutieren.

Als Redner konnten unter anderem Dr. Manfred Vohrer, der Vorsitzende des Freundeskreises Walter Scheel e.V. und Vorsitzender des baden-württembergischen FDP-LFA Umwelt und Energie überzeugen. Als weiterer Referent waren Prof. Dr. Eicke Weber, der Direktor des Instituts für Solare Energiesysteme (ISE), in Freiburg und Hubertus von Welck, von der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit sowie Martin Bäumle, Nationalrat und Präsident der Grünliberalen Partei der Schweiz und der Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg Michael Theurer MdEP als Redner auf dem Podium.

Die unterschiedlichen Redner konnten so aus verschiedenen Perspektiven das komplexe und hochspanende Themenfeld Solar Energie beleuchten und in einer sehr informativen und vielschichtigen Debatte sehr differenzierte Bereiche rund um das Thema Solar diskutieren.