Liberale verteidigen Menschenrechte in der OSZE

Als Leiter des Menschenrechts- und Wahlbeobachtungsbüros der OSZE traf FDP-Bundesvorstandsmitglied und Landesschatzmeister Michael Georg Link andere aktive Liberale an der Spitze internationaler Institutionen. Gemeinsam mit dem Schweizer Bundespräsidenten und OSZE-Vorsitzenden Didier Burkhalter (FDP Schweiz), der OSZE-Hochkommissarin zum Schutz nationaler Minderheiten Astrid Thors (Swedish People’s Party, Finland), dem belgischen Außenminister und Vorsitzenden des Europarats Didier Reynders (Mouvement Réformateur) sowie der estnischen Außenministerin Keit Pentus-Rosimannus (Estnische Reformpartei) berieten sie wie die Zusammenarbeit der Liberalen in der OSZE gestärkt werden kann.

Bei der Verteidigung der Menschenrechte sind Liberale heute gefragter denn je. In einer Zeit, in der mehr und mehr Staaten versuchen, Menschenrechte zu verwässern, braucht es die klar vernehmliche Stimme der Liberalen, die die Universalität der Menschenrechte verteidigen. Sie vereinbarten, dass Liberale bzw. ALDE-Mitglieder sich auf OSZE-Ebene zukünftig enger abstimmen wollen.