Liberale stellen Vorsitzenden des AStA in Karlsruhe

(Karlsurhe) An der Universität Karlsruhe wurde ein neuer Studierendenausschuss gewählt. Erstmals seit Jahrzenten ist dieser bürgerlich unter Führung der Liberalen Hochschulgruppe (LHG) mit dem RCDS als Junior-Partner. Neuer Vorsitzender ist der 22-jährige Informatik-Student Oliver Brdiczka von der LHG. Er erklärte: ?Unsere Hauptziele beinhalten die Wiedereinführung der verfassten Studierendenschaft, ein Rederecht von studentischen Vertretern im Hochschulrat, mehr Autonomie der Hochschulen und eine Verbesserung der finanziellen Situation von HiWis an der Universität?. Brdiczka erläuterte: ?Die Zeiten dogmatisch geprägter Hochschulpolitik sind vorbei. Wir sehen uns als Manager der Studierendenschaft. Wir werden die Interessen der Studierenden pragmatisch, aber nachdrücklich vertreten. Die Universitäten benötigen ein professionelles Management und mehr Effizienz. Wir werden mit gutem Beispiel vorangehen und die Arbeit des Studierendenausschuss professioneller und effizienter gestalten.?

Zum stellvertetenden Vorsitzenden und als Innenreferent wurde Daniel Ziegler vom RCDS gewählt. Er wird sich hauptsächlich um die Zusammenarbeit mit den Fachschaften und um das Thema Evaluation kümmern, das er als einen wichtigen Bereich und große Herausforderung sieht. Christoph Caspritz (LHG), der zweite Innenreferent, ergänzte: „Während die Verankerung des Studierendenauschusses in der Studierenschaft und die Wahlbeteiligung bereits in der Spitzengruppe aller Hochschulen liegen, ist es unser Ziel, dies noch deutlich auszubauen und durch unser Vorbild wieder mehr Studierende für die Mitarbeit zu gewinnen.“ Laut Martin Hörig (LHG), dem Außenreferenten, soll frischer Wind in verkrustete Organisationen auf Bundes- und Landesebene gebracht werden. „Einige Gruppierungen haben noch nicht bemerkt, dass das Zeitalter der Bevormundung vorbei ist. Wir werden dafür sorgen, dass in diesen Organisationen eine Justierung auf die Realität stattfindet.“ Bei den Wahlen zum Studierendenparlament hatte die LHG im Februar diesen Jahres ihr Ergebnis von 17% auf 27% gesteigert und den RCDS damit deutlich überflügelt. Kontakt: Martin Hörig, 0171 2061894; www.uni-karlsruhe.de/~lhg