?Kunst ist eine Tochter der Freiheit?

(Stuttgart) Die FDP Baden-Württemberg führt am 27. Oktober 2007 ab 10.00 Uhr einen Landeshauptausschuss (Kleiner Parteitag) zum Thema ?Kulturpolitik? im Schloss Salem am Bodensee durch. Die Schloss- und Klosteranlage blickt auf eine fast 900-jährige Geschichte zurück und ist eines der bedeutendsten Kulturgüter im mitteleuropäischen Raum. Es bietet einen hervorragenden Rahmen für die kulturpolitischen Beratungen der über hundert Teilnehmer.

Der Kleine Parteitag findet im Rahmen der bereits beim Dreikönigsparteitag begonnenen Kultur-Kampagne des FDP-Bundesverbandes im Jahr 2007statt. Im Laufe des Jahres wurde der Schwerpunkt Kulturpolitik durch viele Veranstaltungen und Gespräche der FDP vor Ort vertieft.

Dazu sagte die Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Birgit Homburger: ?Kultur ist kein Nebenthema. Kulturelle Vielfalt, geistige Freiheit und wirtschaftlicher Erfolg eines Landes gehören zusammen. Wie Friedrich Schiller sagte: ?Kunst ist eine Tochter der Freiheit?. Wir Liberale in Baden-Württemberg empfinden dies als Erbe und Auftrag und werden mit diesem Parteitag dafür ein Zeichen setzen.?

Beim Parteitag wird ein Leitantrag behandelt, der auseinandersetzt, was Kultur im politischen Bereich bedeutet. Neben engeren Kulturfeldern wie Förderung, Mäzenatentum und Kulturpflege durch politische und öffentliche Institutionen erschließt der Antrag auch einen weiteren Kulturbegriff, der wichtige politische Themen wie demographischer Wandel, Integration und Dialog zwischen den Kulturen umfasst.