Kleiner Parteitag: Döring will Flughafen Stuttgart in Theodor-Heuss-Flughafen umbenennen

(Schwäbisch Hall) Der baden-württembergische Wirtschaftsminister und stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, Walter Döring, hat auf dem kleinen Parteitag der FDP Baden-Württemberg in Schwäbisch Hall die Umbenennung des Stuttgarter Flughafens in Theodor-Heuss-Flughafen vorgeschlagen.

Döring hat seinen Vorschlag ebenfalls in einem Brief dem Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Erwin Teufel, dem Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Wolfgang Schuster, dem Fraktionsvorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Günther Oettinger, dem Fraktionsvorsitzenden der FDP-Landtagsfraktion, Ernst Pfister und dem Minister für Umwelt und Verkehr, Ulrich Müller, mit folgendem Wortlaut unterbreitet:

Umbenennung des Flughafens Stuttgart

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
sehr geehrte Herren Fraktionsvorsitzende,
sehr geehrter Herr Kollege Müller,

gestatten Sie mir bitte, dass ich mich heute in dem oben genannten Zusammenhang an Sie wende.

Am 12. Dezember dieses Jahres jährt sich der Todestag des ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Professor Theodor Heuss, zum 40. mal.

Dieses Datum möchte ich zum Anlass nehmen, Sie darum zu bitten, der Überlegung nahe zu treten, den Landesflughafen Stuttgart in „Theodor-Heuss-Flughafen Stuttgart“ umzubenennen.

Mit dieser Umbenennung soll meinen Vorstellungen nach der großen Bedeutung von Theodor Heuss für unser Bundesland Rechnung getragen werden und darüber hinaus natürlich auch seine grundlegenden Leistungen für den Aufbau der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt und an diese erinnert werden.

Diese Umbenennung dient gleichzeitig dazu, die regionale Verbundenheit von Theodor Heuss und Baden-Württemberg nachdrücklich zu betonen.

Es gibt Bundesländer, die ihre großen Flughäfen nach ihren früheren Ministerpräsidenten benannt haben.

Der frühere Kultminister und dann erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland ist eine Zierde für unser Land und gereicht diesem allemal zu höchster Ehre.

Ich bin mir ganz sicher, dass die Bevölkerung unseres Bundeslandes und die der ganzen Bundesrepublik Deutschland diese Umbenennung sehr begrüßen würde.

Es würde mich sehr freuen, wenn hierüber sehr bald eine Entscheidung getroffen werden könnte, damit der 12.12. der Tag der Umbenennung sein kann.

Gerne höre ich diesbezüglich wieder von Ihnen und verbleibe bis dahin mit allen guten Wünschen und den besten Grüßen

Ihr Walter Döring