Homburger: ?Wir setzen weiterhin auf Teamgeist!?

Zu der Wahl der nach §§ 21 und 23 der FDP-Landessatzung gleichberechtigten stellvertretenden Landesvorsitzenden auf dem 100. Ordentlichen Landesparteitag am 15. Juli 2006 in Tuttlingen erklärt die Landesvorsitzende Birgit Homburger:

?Die drei stellvertretenden Landesvorsitzenden Ernst Burgbacher, Prof. Dr. Ulrich Goll und Michael Theurer haben erklärt, dass sie, wie ich auch, wieder zur Wahl der Führungsspitze des Landesverbandes antreten. Das freut mich, denn damit kann die für den Landesverband äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit auch in Zukunft fortgesetzt werden. Gemeinsam haben wir den Landesverband der FDP Baden-Württemberg in den letzten beiden Jahren zum Erfolg geführt. Bei der Bundestagswahl haben wir mit 11,9 % das beste Ergebnis aller FDP-Landesverbände erzielt, bei der Landtagswahl haben wir mit 10,7 % das beste Ergebnis seit 1968 erreicht. Die gemeinsamen Anstrengungen haben sich gelohnt. Auf diesen Teamgeist setzen wir auch in Zukunft.

Die Zusammenarbeit zwischen mir und den drei gleichberechtigten stellvertretenden Landesvorsitzenden ist hervorragend. Da weder die Satzung der Partei, noch die Partei selbst und ich schon gar nicht, eine Rangigkeit in der Frage der Stellvertreter kenne, habe ich mich entschieden, dem Parteitag die drei Stellvertreter in der Reihenfolge des Alphabets zur Wiederwahl vorzuschlagen.?