Homburger: ?Schwung der Landtagswahl nutzen!?

(Stuttgart) Anlässlich des Starts der Mitgliederwerbekampagne der FDP Baden-Württemberg erklärt die Landesvorsitzende Birgit Homburger:

?Die baden-württembergische FDP hat bei der Landtagswahl nicht nur prozentual sondern auch bei den absoluten Wählerstimmen deutlich zugelegt. Diesen Schwung wollen wir nutzen und die Mitgliederbasis der baden-württembergischen FDP weiter stärken. Deshalb starten wir heute mit einer landesweiten Mitgliederkampagne und machen deutlich, dass die FDP die Partei in Baden-Württemberg ist, die die bürgerliche Mitte stärkt.

Die FDP ist die Lobby der Reformfreudigen in Baden-Württemberg und das ist die bürgerliche Mitte. Unser Programm ist ein umfassendes Gesellschaftskonzept, das zuerst auf die Kraft des einzelnen Menschen setzt und erst in zweiter Linie auf den Staat. Unsere Wirtschafts- und Finanzpolitik der Steuersenkungen, Privatisierung und Deregulierung ist ein mutiges Rezept, um das Land wirtschaftlich weiter an der Spitze zu halten.

Wir setzen auf Selbstbestimmung statt Bevormundung. Wir setzen auf Wachstum statt immer mehr Umverteilung. Wir setzen auf soziale Marktwirtschaft statt bürokratische Staatswirtschaft. Wir setzen auf die Rechte der Bürger, statt auf immer mehr staatliche Überwachung. Wir setzen auf beste Bildung, weil wir den Einzelnen im globalen Wettbewerb stark machen wollen. Wir setzen auf ökologische Marktwirtschaft statt auf ökologische Staatswirtschaft. Wir setzen auf Forschungsfreundlichkeit statt auf Forschungsverzicht. Wir setzen auf ein modernes, weltoffenes und leistungsstarkes Baden-Württemberg.

Mit Flugblättern, Plakaten und Informationsveranstaltungen wird die FDP vor Ort um neue Mitglieder werben. Die FDP war im Jahr 2005 die Partei in Baden-Württemberg, die am meisten Mitglieder hinzugewonnen hat. Mit der Kampagne wollen wir an diesen Erfolg anknüpfen. Wir sind sicher, dass wir den derzeitigen Mitgliederstand von 7.300 ? den höchsten seit der Deutschen Einheit ? nochmals deutlich erhöhen werden.?