Homburger: Rote Karte für Landesregierung ist berechtigt

Zu den heute vom Berufsschullehrerverband vorgelegten Zahlen erklärt die FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger MdB:

Die Rote Karte für die Landesregierung ist berechtigt. Es ist ein Skandal, dass die Beruflichen Schulen regelrecht ausgehungert werden. Mit statistischen Tricks wird der Lehrerbedarf künstlich klein gerechnet. Beim Klassenteiler wird natürlich die Gemeinschaftsschule bevorzugt.

Die Beruflichen Schulen sind ein wichtiges Standbein für Chancengleichheit in der Bildung. Das wird durch grün-rot konsequent der Gemeinschaftsschule geopfert.