Homburger: „Keine Zerschlagung des privaten Versicherungssystems“

(Stuttgart) Für die FDP ist der neuerliche Vorstoß von Ministerpräsident Günther Oettinger, Privatversicherte in den Gesundheitsfonds einzubeziehen, nicht nachvollziehbar.

Homburger: „Das Abkassieren der Bürgerinnen und Bürger soll nach Auffassung der CDU offensichtlich weitergehen. Gleichzeitig würde ein funktionierendes privates Versicherungssystem mit Altersrückstellungen und Wahltarifen zerschlagen. Die Folge wäre nicht mehr Wettbewerb sondern Kassensozialismus mit dramatischen negativen Folgen für die Versicherten.“