Homburger: Grüne missachten Volksentscheid ?Gäubahnanbindung steht nicht zur Disposition

Zum gestern durchgeführter „Filderdialog“ sowie den Äußerungen von Verkehrsminister Hermann und Tübingens OB Palmer zu den Trassenvarianten erklärt die Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Birgit Homburger:
Die Anbindung der Gäubahn an den Stuttgarter Flughafen steht nicht zur Disposition. Sie ist längst vertraglich fixiert. Sie war zentrale Grundlage für die Volksabstimmung über S 21.
Das wurde in den letzten Wochen von Verkehrsminister Winfried Hermann und gestern vom Tübinger OB Boris Palmer erneut in Frage gestellt. Ganz offensichtlich ein abgekartetes Spiel der Grünen zu Lasten der Gäubahn-Anrainer. Wer mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene bringen will, muss für attraktive Verbindungen sorgen. Der Vorstoß der Grünen hingegen hängt eine ganze Region von einer schnelleren Anbindung an den Stuttgarter Flughafen ab.
Das ist großstädtische Arroganz gegen ländliche Räume. Das ist eine Missachtung des Volksentscheids. Mit diesem Vorstoß legen die Grünen die Axt an landesweite Zusagen zur Bahnanbindung. Damit können sich auch andere Regionen des Landes nicht mehr auf Zusagen verlassen. Das werden sich die Bürger nicht gefallen lassen.