Homburger: ?Grün-Rot versucht Taschenspielertricks.?

(Stuttgart) Zu den Aussagen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und weiterer Minister in der heutigen Pressekonferenz zum weiteren Vorgehen bei Stuttgart 21 erklärt die FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger:
?Grün-Rot versucht, sich mit Taschenspielertricks und gesetzlich fragwürdigen Verfahren über die Runden zu retten.

Die Landesregierung lenkt davon ab, dass sie keine Einigkeit für dieses zentral wichtige Projekt findet.

Die Grünen haben Erwartungen geweckt, die sie nicht erfüllen können und leugnen Tatsachen zur Wirtschaftlichkeit, die durch das Gutachten gerade erst belegt wurden.

Die SPD weiß offenbar überhaupt nicht, was sie will. Erst ist sie für die Volksabstimmung, nun stimmen die SPD-Minister gegen das Gesetz, das zur Volksabstimmung führen soll.

Es gibt keinen Ausstiegsgrund. Statt Scheingefechten kann von der Landesregierung jetzt klares und rechtlich sauberes Handeln erwartet werden.?