Homburger: GEW-Kritik muss Landesregierung aufschrecken

Zu den heutigen Äußerungen der GEW zum Schulbeginn erklärt die FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger MdB:

Die Kritik der GEW, die sich sonst gerne als Sprachrohr grün-roter Bildungspolitik geriert, sollte die Landesregierung aufschrecken.

Die Landesregierung erreicht mit ihrer Katastrophenpolitik offensichtlich innerhalb kürzester Zeit die völlige Demotivierung der gesamten Lehrerschaft. Man kann die Bildungslandschaft nicht auf Kosten der Lehrerinnen und Lehrer so radikal umpflügen wie die Landesregierung dies tut. Es rächt sich immer mehr, dass konzeptionslose Bildungsreformen ohne Einbeziehung derjenigen durchgeführt werden, die sie umsetzen müssen.

Wer selbst keine sinnvollen Konzepte vorlegen kann und lieber auf den Geldregen aus Berlin hofft, offenbart völlige Planlosigkeit. Egal, ob Inklusion, G8-Streit oder Ganztagesbetreuung: Die Landesregierung versagt auf ganzer Linie.