Homburger: ?Flächendeckende 6-jährige Grundschule nicht Beschlusslage der FDP?

(Stuttgart) Zur Äußerung des Vorsitzenden der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Dr. Ulrich Noll zu einer flächendeckenden 6-jährigen Grundschule, erklärt die Landesvorsitzende der baden-württembergischen FDP, Birgit Homburger:

?Bei der Äußerung von Ulrich Noll handelt es sich um seine persönliche Meinung, die ich als Beitrag des Fraktionsvorsitzenden zur derzeit in der Südwest-FDP geführten Strukturdebatte zur Fortentwicklung des Bildungswesens werte. Sie entspricht nicht der Beschlusslage der FDP und gibt auch nicht die Position der Partei wieder.

Der Landesvorstand hat aufgrund eines Parteitagsbeschlusses eine Arbeitsgruppe ?Hauptschule? eingesetzt, in die auf meinen Vorschlag die Landtagsfraktion, der Landesvorstand und die Jungen Liberalen eingebunden sind und die unter Vorsitz von Frau Dr. Birgit Arnold MdL steht. Sie bereitet ein Konzept der FDP für eine Qualitätsoffensive Hauptschule vor. Debattenbeiträge dazu sind herzlich willkommen. Auch der Landesvorstand wird sich auf seiner Klausurtagung am Wochenende mit dem Thema befassen.?