Homburger: ?FDP steht zu Stuttgart 21?

(Stuttgart) Zum Resümee der acht Verhandlungsrunden zu Stuttgart 21 erklärte die FDP-Landesvorsitzende Birgit Homburger:

?Die von der FDP vorgeschlagenen Vermittlungsgespräche haben zur Versachlichung der Debatte beigetragen und gezeigt, dass viele Argumente für das Projekt sprechen. Das Projekt ist für das ganze Land und die Stadt Stuttgart eine große Chance.

Das Projekt ist komplex. Jetzt ist für Transparenz gesorgt. Die Verhandlungs-runden haben Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Nun sind Kritiker und Befürworter aufgefordert, das Resümee anzunehmen. Insbesondere da, wo es aufgrund des Prozesses und der Wünsche der Gegner noch Veränderungen an der Planung gibt, die sich Kosten steigernd auswirken, erwarten wir Zustimmung der Grünen.

Demonstrationen nach dem Resümee zeigen, dass es einige gibt, denen es nur um Showveranstaltungen und nicht um sachliche Debatten geht. Das zeigt mangelnden Respekt vor demokratischen Spielregeln. Die Ablehnung der Grünen zeigt, dass diese die ?Dagegen-Partei? sind und bleiben.

Wichtig ist, auch weiterhin im Dialog zu bleiben. Das muss jetzt politisch organisiert werden.

Die FDP Baden-Württemberg begrüßt das Resümee und steht zum Zukunftsprojekt Stuttgart 21.?