Homburger begrüßt Start des Islamischen Wortes im SWR-Internetangebot

(Stuttgart) Zum Start des Islamischen Wortes im Internetangebot des SWR erklärt die Landesvorsitzende der FDP, Birgit Homburger:

?Das Islamische Wort im Internetangebot des Südwestrundfunks ist ein begrüßenswerter Schritt hin zu einem besseren Verständnis zwischen den Kulturen. Erfreulich ist, dass dem vierköpfigen Autorenteam für das Islamische Wort auch zwei Frauen angehören. Nach ersten Erfahrungen mit dem Islamischen Wort im Internet sollte die morgendliche Radiosendung ?Denkanstöße?, die derzeit die jüdische Religionsgemeinschaft und die christlichen Kirchen berücksichtigt, durch die islamische Religionsgemeinschaft ergänzt werden.

Gerade unsere offene und tolerante Gesellschaft braucht Wertebezüge. Die Kirchen und großen Religionsgemeinschaften spielen in unserem Land dabei eine wichtige Rolle und wünschen sich zurecht einen Platz in den öffentlich-rechtlichen Medien. Das Angebot einer Sendung mit geistlichem Inhalt, auch für Menschen muslimischen und jüdischen Glaubens hierzulande, sollte für diese Sender selbstverständlich sein. Dies dient dem Dialog und dem Kennenlernen der Religionen und wäre ein wichtiges Integrationsangebot an die Muslime in Deutschland.?