?Hoch kompetenter und umsichtiger Vorkämpfer für den liberalen Rechtsstaat?

(Stuttgart) Die Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Birgit Homburger, hat Prof. Dr. Ulrich Goll heute im Namen des Landesvorstandes zu seinem 60. Geburtstag am 2. Mai gratuliert:

?Wir freuen uns, dass wir mit Prof. Dr. Ulrich Goll einen hoch kompetenten und umsichtigen Vorkämpfer für den liberalen Rechtsstaat in unseren Reihen haben, der Maß und Mitte einer freiheitlichen Gesellschaft nie aus den Augen verliert. Wir wünschen ihm von Herzen alles Gute zum Geburtstag und für das neue Lebensjahrzehnt vor allem Gesundheit, viel Kraft für die kommenden Herausforderungen, Glück und Erfolg.

In Überlingen geboren, in Freiburg i.Br. studiert und in Konstanz promoviert, begann er seinen beruflichen und politischen Weg im Landratsamt Bodenseekreis. Von 1984 an war er 11 Jahre lang Gemeinderat in Salem und 1994 bis 1995 Mitglied des Kreistags des Bodenseekreises. Zu Beginn seiner Laufbahn stand die Kommunalpolitik, ganz im Geiste der ?Graswurzeldemokratie? des liberalen Ministerpräsidenten Reinhold Maier, der sagte, dass Demokratie vor Ort, in den Kommunen, beginnen soll.

Er versteht es, in Fragen des Rechts Theorie und Praxis zu verbinden. Dies führte bereits 1982 zur Ernennung zum Professor an der staatlichen Fachhochschule in Ravensburg-Weingarten und später zum Personalleiter des Südwestrundfunks.

Seine Kenntnisse im juristischen und kommunalpolitischen Bereich brachte er in den Landtag ein, dem er von 1988 bis 1992 und seit 2006 angehört. Er beschäftigte sich mit den Bereichen Recht, Verfassung, Medien, Hochschule, Wissenschaft und Kunst und war stellvertretender Fraktionsvorsitzender. Seit 1990 ist er Vorsitzender der liberalen Reinhold-Maier-Stiftung. Seine umfassende Kenntnis in landespolitischen Dingen fließt bis heute in die tägliche Arbeit unserer Partei ein. Seit 2005 ist er stellvertretender Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg.

Von 1996 bis 2002 und seit 2004 ist Prof. Dr. Ulrich Goll Justizminister von Baden-Württemberg, seit 2006 stellvertretender Ministerpräsident. Seine Kompetenz und Erfahrung werden weit über die Partei- und Landesgrenzen hinaus geschätzt. Er macht durch seine Arbeit deutlich, dass der Rechtsstaat ein wichtiger Pfeiler der demokratischen Gesellschaft ist und fortwährende Wachsamkeit und eine tiefe innere Überzeugung der Handelnden braucht.

Die Liberalen sind stolz, mit Prof. Dr. Ulrich Goll eine Persönlichkeit mit vielfältigen Interessen, weitem Horizont und seinem sprichwörtlichen hintergründigen Humor in ihren Reihen zu wissen.

Sachverstand, Feinsinn, Verbundenheit mit den Belangen der Bürgerinnen und Bürger und Sensibilität für die wichtigen Zukunftsfragen der Gesellschaft verkörpert Prof. Dr. Ulrich Goll. Er hat damit entscheidenden Anteil am Erfolg der Liberalen in ihrem Stammland in Baden-Württemberg. Wir gratulieren ihm zu seinem heutigen Geburtstag. Die FDP Baden-Württemberg freut sich, dass er mit seinem liberalen Kompass auch in Zukunft den Liberalen in Baden-Württemberg an entscheidender Stelle zur Verfügung steht.?