Heise: ?Konfusion ist grünes Kalkül?

(Stuttgart) Zu der Vorstellung der angeblichen Ausstiegskosten aus Stuttgart 21 durch den Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) erklärt die FDP-Generalsekretärin Gabriele Heise:

?Statt den Bürgerinnen und Bürgern mit klaren Argumenten zu helfen, beteiligt sich der Verkehrsminister an der Faktenverwirrung und Gutachten-Flut. Es scheint grünes Kalkül zu sein, vor der Abstimmung Konfusion anzurichten.

Eines ist jedoch klar: Ein Ausstieg bleibt ein Ausstieg. Selbst geschönte Ausstiegskosten von 350 Millionen für nichts sind nicht vertretbar. Planung, Genehmigung und Bau einer angeblichen Alternative bedeuten jahrelangen Stillstand und Milliardenbeträge.“