Heise: ?Grüne können nicht auf beiden Seiten des Bauzauns stehen.?

(Stuttgart) Zur Räumung des Stuttgarter Schlossgartens für die Baustelle von Stuttgart 21 erklärt die FDP-Generalsekretärin Gabriele Heise:

?Die Räumung des Schlossgartens war notwendig und überfällig. Dank des umsichtigen und professionellen Einsatzes der Polizei ist es gelungen, das Zeltlager als rechtsfreien Raum endlich zu beseitigen.

Die Bahn ist nun frei für das wichtige Zukunftsprojekt Stuttgart 21. Endlich wird der Wille der Bürgerinnen und Bürger in diesem Land umgesetzt. Von den Grünen erwarten wir eine klare Linie. In der Landesregierung vertreten sie die Politik des Geräumtwerdens, gleichzeitig profiliert sich die grüne Stadträtin Clarissa Seitz als Sprecherin der Projektgegner.

Es zeugt von wenig politischer Aufrichtigkeit, wenn man auf beiden Seiten des Bauzauns stehen will.?