Heise: ?Ausbau der Windkraft wird zur Einschränkung der Bürgerrechte führen.?

(Stuttgart) Zu den Aussagen von Verkehrsminister Winfried Hermann zum Ausbau der Windkraft erklärt die FDP-Generalsekretärin Gabriele Heise:

?Der Ausbau der Windkraft, den die Landesregierung vorantreiben will, wird dazu führen, dass Bürgerrechte eingeschränkt werden. Darauf weisen die Regionalverbände völlig zu Recht hin. Ohne eine Änderung des Planungsrechts wird sich das ambitionierte Ziel der Landesregierung, bis 2020 den Anteil der Windkraft auf 10 % der Energie zu erhöhen, nicht verwirklichen lassen. Es steht zu erwarten, dass deutlich umfangreicher als bisher Festlegungen für die Ansiedlung von Windparks und ?anlagen verbindlich ?von oben? getroffen werden. Dies darf nicht über den Willen der betroffenen Bürgerinnen und Bürger hinweg geschehen.
Die angekündigten Regionalkonferenzen müssen in konkrete Projektplanungen enden. Da helfen auch die schönen Worte nichts.

Die neue Kultur des Gehörtwerdens findet offenbar dort ihr Ende, wo aus ideologischen Gründen grüne Vorzeigeprojekte vorangetrieben werden sollen.

Dass die Windkraft im Land ausgebaut werden muss steht außer Zweifel. Jetzt kann der Verkehrsminister beweisen, ob er auch kritische Stimmen der Bürgerinnen und Bürger einbeziehen kann und die Dinge klar benennt.?