Goll verbindet Gratulation an Günther Oettinger und Stefan Mappus mit Warnung vor schwarz-grünen Gedankenspielen

Der designierte Spitzenkandidat der FDP für die Landtagswahl, Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll, gratuliert Ministerpräsident Günther Oettinger und dem neuen CDU-Fraktionsvorsitzenden Stefan Mappus:
?Das ist ein guter Tag für die Koalition, aber das Gerede von Schwarz-Grün muss vom Tisch. Dadurch werden die Anhänger einer bürgerlichen Regierung im Land unnötig verunsichert. Die FDP schließt im Gegensatz zur CDU jede Zusammenarbeit mit den Grünen aus.
Sollten zwei grüne Abgeordnete positiv abgestimmt haben, wäre das im Übrigen ein Zeichen, dass die Orientierungslosigkeit bei den Grünen, die in Berlin vor der SPD platt auf dem Bauch liegen, zunimmt. Der Auflösungsprozess wird sich nach der nordrhein-westfälischen Landtagswahl fortsetzen, wenn die Grünen voraussichtlich in keiner einzigen Landesregierung mehr vertreten sein werden.?