FDP-Landesvorstand empfiehlt Birgit Homburger einstimmig als Spitzenkandidatin

(Stuttgart) Der Landesvorstand der baden-württembergischen FDP hat heute auf seiner turnusmäßigen Sitzung in Stuttgart über die Vorbereitung der Bundestagswahl 2002 beraten. Auf Vorschlag des Landesvorsitzenden Walter Döring empfiehlt der Landesvorstand die stellvertretende Landesvorsitzende und Konstanzer Bundestagsabgeordnete Birgit Homburger der Landesvertreterversammlung einstimmig als Spitzenkandidatin der Südwest-FDP zur Bundestagswahl 2002.

Gleichzeitig hat der Landesvorstand beschlossen, die ursprünglich am 9. März 2002 in Villingen-Schwenningen vorgesehen Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Landesliste für die Bundestagswahl 2002 auf Samstag, 8. Dezember 2001 vorzuziehen und nach Pforzheim zu verlegen.