FDP Baden-Württemberg dankt Ministerpräsident Erwin Teufel

(Stuttgart) Die Landesvorsitzende der FDP Baden-Württemberg, Birgit Homburger, der Vorsitzende der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Dr. Ulrich Noll, der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, Ernst Pfister und der Justizminister, Prof. Dr. Ulrich Goll danken dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Erwin Teufel anlässlich seiner heutigen Verabschiedung für seinen Einsatz für das Land und die Menschen:

"Erwin Teufel hat Baden-Württemberg in herausragender Weise gedient. Mit seiner Bodenständigkeit und Solidität war er den Menschen im Land stets sehr nahe. Auch über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus hat sich Erwin Teufel großen Respekt erworben, etwa in den Konventsverhandlungen über die Europäische Verfassung.

In der Koalition haben wir gemeinsam viel für Baden-Württemberg erreicht und konnten die Spitzenposition des Landes innerhalb der Bundesländer weiter ausbauen. Gemeinsam haben wir die Fusion von SDR und SWF zum SWR, die Bankenfusion, die Privatisierung der EnBW und die Verwaltungsreform auf den Weg gebracht. Die im Bundesvergleich niedrigste Arbeitslosigkeit, die hervorragende Ausstattung und Qualität der Hochschulen und Forschungseinrichtungen und die höchste Zahl der Patentanmeldungen sind einige weitere Beispiele für die Erfolge der CDU/FDP-Koalition. Die Ära Teufel wäre ohne die FDP nicht so erfolgreich gewesen.

Wir danken Erwin Teufel für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute, Gesundheit und viel Freude an den neuen Herausforderungen, denen er sich jetzt stellen wird."