Ernst Pfister: Landesregierung soll mehr integrierte europäische Studiengänge schaffen

(Stuttgart) Der Vorsitzende der FDP/DVP-Landtagsfraktion, Ernst Pfister, hat die Landesregierung aufgefordert, sich verstärkt für mehr integrierte Auslandsstudiengänge einzusetzen. Diese sind nach den Worten von Ernst Pfister besonders geeignet, den Studierenden erfolgversprechende Möglichkeiten auf dem europäischen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Weiter tragen diese integrierten Studiengänge zu einem vom EU-Bildungsministerrat gewünschten europäischen Bildungsraum bei.

Schon jetzt sind nach den Worten des FDP/DVP-Fraktionsvorsitzenden Auslandsaufenthalte während des Studiums geeignet, sich einen guten Start ins Berufsleben zu sichern. In besonderem Maß gelte dies für integrierte bi- oder auch trinationale Studiengänge. Integrierte Studiengänge sind hinsichtlich der Internationalisierung des Studiums besonders zielorientiert und gewährleisten eine hohe Intensität des wechselseitigen fachlichen, sprachlichen und kulturellen Kontakts.

„Es ist notwendig, dass die Studierenden die besonderen Möglichkeiten und Vorteile integrierter Studiengänge noch stärker nutzen, als dies bisher schon an den baden-württembergischen Hochschulen der Fall ist“, so Ernst Pfister. Eine verbesserte Förderung und Öffentlichkeitsarbeit – durch die Hochschulen selbst, aber auch von Seiten des Wissenschaftsministeriums – könnten einen Beitrag dazu leisten.

Vor allem ist es nach den Worten von Ernst Pfister notwendig, das Angebot integrierter Studiengänge inhaltlich und quantitativ auszuweiten. Pfister: „Das heißt, es müssen mehr Studienfächer angeboten und mehr Partnerländer beziehungsweise Partnerhochschulen ausfindig gemacht werden.“ Zusammen mit Frankreich seien traditionell erfolgversprechende Strukturen aufgebaut worden, die unter dem Dach der Deutsch-Französischen Hochschule nun erfreulicherweie noch zusätzliche Impulse erhielten. Doch im Blick auf andere europäische Länder bestehe noch
Nachholbedarf, so Ernst Pfister.

info:
Was sind integrierte europäische Studiengänge? Das Studium wird wechselweise an den beteiligten Hochschulen absolviert. Lehrinhalte und Studienleistungen werden jeweils wechselseitig anerkannt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Absolventen ein Diplom, zum Beispiel Magister, jeder der beteiligten Hochschulen.