Döring warnt Union bei Zuwanderung vor parteipolitischer Taktiererei

(Stuttgart) Der stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende und baden-württembergische FDP-Landesvorsitzende, Walter Döring, hat die Union vor parteipolitischer Taktiererei beim Thema Zuwanderung.

?Wer die Frage der Steuerung und Begrenzung der Zuwanderung aus parteitaktischem Kalkül ablehnt oder sich kompromisslos zeigt, der schadet massiv dem Standort Deutschland. Die Regelung der Zuwanderung ist eine Frage von nationaler Verantwortung und darf nicht dem Parteiengezänk zum Opfer fallen. Wir haben schon jetzt eine Menge Zeit verloren und sollten nun rasch zu einer Lösung kommen. Wer sich dieser Lösung verweigert, der handelt verantwortungslos. Die FDP ist ernsthaft zu einer Zusammenarbeit mit den anderen Parteien bereit. Die Union darf die Suche nach einem tragfähigen Kompromiss nicht länger aus rein wahlkampftaktischen Beweggründen blockieren?, so Döring.