Döring: ?Mit dicken Bonusmeilen-Konten lassen sich Billigflieger leicht verbieten!?

(Stuttgart) Zum rot-grünen Vorschlag, Billigflieger zu verbieten, erklärt der baden-württembergische FDP-Landesvorsitzende, Wirtschaftsminister Walter Döring:

?Das ist wieder einmal ein typischer Vorschlag rot-grüner Bevormundungspolitiker. Im gemachten Nest sitzen und anderen vorschreiben, wie sie zu welchem Preis und mit welchem Verkehrsmittel von A nach B zu kommen haben. Mit dicken Bonusmeilen-Konten lassen sich Billigflieger leicht verbieten. Grüne und Rote geht es darum, dass sich zukünftig nur noch Reiche einen Flug leisten können und das am besten nur alle fünf Jahre, wie es die Grünen schon 1998 einmal vorgeschlagen haben.

Diese Forderung rot-grüner Abgeordneter schadet massiv dem Flugverkehrsstandort Baden-Württemberg. Gerade der Flughafen Stuttgart hat sich mit diesen Airlines ein zweites Standbein gesichert und trägt damit zu einer höheren Attraktivität bei.

Statt innerdeutsche Flüge zu verteuern sollte Rot-Grün endlich für mehr Wettbewerb auf der Schiene sorgen und damit ein Beitrag für niedrigere Bahnpreise leisten. Nicht mehr Steuern und mehr Regulierung sind gefragt sondern weniger Steuern und mehr Wettbewerb sind auch auf diesem Politikfeld das Gebot der Stunde.“