Döring: Landesverband in Berlin weiterhin gut vertreten

(Stuttgart) Der Landesvorsitzende der baden-württembergischen FDP, Walter Döring, erklärt zum Ausgang der Wahlen zum Vorstand der FDP-Bundestagsfraktion:

?Die baden-württembergische FDP ist weiterhin gut in Berlin vertreten. Mit Birgit Homburger als neue stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende, die sich im ersten Wahlgang mit 27 zu 13 Stimmen gegen Sabine Leutheusser-Schnarrenberger durchsetzte, und Ernst Burgbacher als parlamentarischer Geschäftsführer, der 39 von 45-Stimmen erhielt, hat der Landesverband seine Stellung als einflussreicher Verband verteidigt.

Ich gratuliere unserer Spitzenkandidatin, Birgit Homburger, und Ernst Burgbacher sowie dem neuen Landesgruppenchef, Dirk Niebel, recht herzlich zu ihrer Wahl. Gleichzeitig danke ich dem bisherigen stellvertretenden FDP-Fraktionsvorsitzenden, Klaus Kinkel, und dem parlamentarischen Geschäftsführer sowie Landesgruppenchef, Ulrich Heinrich, für ihren enormen Einsatz.

Mit den für Baden-Württemberg äußerst erfolgreich verlaufenen Wahlen zum Fraktionsvorstand ist gesichert, dass Baden-Württemberg auch zukünftig seinen Einfluss auf die inhaltliche Arbeit der FDP ausüben kann.?