Döring kandidiert als zweiter Stellvertreter des Bundesvorsitzenden Guido Westerwelle

(Stuttgart) Auf der Sitzung des Landesvorstandes der baden-württembergischen FDP wurde über die Personalvorschläge der Südwest-FDP zu den Wahlen zum Bundesvorstand auf dem Bundesparteitag im Mai in Bremen beraten und folgende Entscheidungen getroffen:

Der FDP-Landesvorsitzende Walter Döring wird wieder als Stellvertretender Bundesvorsitzender kandidieren. Er tritt diesmal aber auf dem zweiten Stellvertreterposten an, auf dem im Jahre 2001 Jürgen Möllemann kandidiert hatte.

Die stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Birgit Homburger, kandidiert erneut als Beisitzerin für das Präsidium.

Auf der ?Kurfürstenliste? für den Bundesvorstand kandidiert der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Ernst Burgbacher, für den Landesverband.

Auf der ?Freien Wildbahn? kandidieren der Landesgruppenchef, Dirk Niebel, der frühere Bundesminister, Helmut Haussmann und der Horber Oberbürgermeister und Landtagsabgeordnete, Michael Theurer.