Döring: „FDP hält an Privatisierungsabsicht fest!“

(Stuttgart) Der baden-württembergische FDP-Landesvorsitzende, Wirtschaftsminister Walter Döring, erklärte heute zum Protesttag der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di gegen die Privatisierung von Landeskrankenhäusern und Uni-Kliniken:

?Die FDP hält an der Absicht fest, die Universitätskliniken und die Landeskrankenhäuser zu privatisieren. Es gibt ein riesiges Interesse von privaten Klinikbetreibern an der Übernahme der Kliniken. Dies ist nicht nur eine riesige Chance für das Land sondern auch für die Beschäftigten, die in den Genuss flexiblerer und leistungsgerechterer Lohn- und Gehaltssysteme kommen. Das Hauptaugenmerk der Privatisierungsbemühungen der FDP liegt nicht im Bereich der psychiatrischen Landeskrankenhäuser, da diese einer komplizierten rechtlichen Sonderstellung unterliegen. Die Liberalen wollen und werden das Thema jedoch weiter aufarbeiten. Zu gegebener Zeit ist die FDP auch zu Gesprächen mit der betroffenen Gewerkschaft bereit.?