Birgit Homburger zur FDP-Landesvorsitzenden wiedergewählt

Stuttgart – Birgit Homburger hat auf einem spannenden Landesparteitag die Kandidatur um den baden-württembergischen FDP-Landesvorsitz gewonnen. Die 46-Jährige Fraktionsvorsitzende der FDP im Deutschen Bundestag erhielt im zweiten Wahlgang die erforderliche Mehrheit. Sie schlug ihren Rivalen, den Europaabgeordneten Michael Theurer mit 199 zu 192 Stimmen.

Im ersten Wahlgang, bei dem eine absolute Mehrheit erforderlich ist, hatte sich ein Patt ergeben: Auf beide Kandidaten entfielen je 180 Stimmen. Theurer lehnte es nach der verlorenen Kandidatur ab, sich in die Stellvertreterposition wählen zu lassen. Er hatte die Partei dazu aufgerufen, die Diskussion über die Ökologie und über die Energiewende nicht kampflos den Grünen zu überlassen.

(Sie finden die Wahlergebnisse des außerordentlichen Landesparteitags unter „Downloads“. Foto: Ann-Sophie Baumert, FDP-BW. Mit Material von dpa)